Seifenlauge gegen Blattläuse

SeifenlaugeSeifenlauge gegen Blattläuse der Kampf

Wer an Topfpflanzen einen Blattlausbefall feststellt, wird natürlich nicht zur Pflanzenspritze greifen. Auch ein geruchsintensives Hausmittel eignet sich nicht so gut, um die Zimmerpflanzen zu besprühen. Seifenlauge als Hausmittel gegen Blattläuse riecht zwar ebenfalls, stinkt aber nicht. Außerdem kann sie in kleineren Mengen hergestellt werden und mithilfe einer Sprühflasche auf der gesamten Kübelpflanze verteilt werden:

• Für eine Kali-Seifenlauge (ohne Duftstoffe!) werden 20 Gramm Kali-Seife (gibt es in der Apotheke und im Internet) in einem Liter lauwarmen Wasser aufgelöst.

• Dann wird die Lösung in eine Sprühflasche gefüllt und die befallene Topfpflanze wird von allen Seiten (besonders auch die Blattunterseite) tropfnass gespritzt.

• Die reine Schmierseifenlösung ist ein natürliches Insektizid, das jedoch nur bei kleinen Insekten, wie eben den Blattläusen wirkt. Größeren Insekten, wie beispielsweise Marienkäfern, macht die Seifenlauge nichts.

• Wer keine Schmierseife ohne Zusätze (=Kaliseife) bekommt, kann stattdessen auch einen Versuch mit herkömmlicher Schmierseife starten.

Rezepte für die Hausmittel Rapsöl, Milch und Spülmittel finden Sie hier: Blattläuse natürlich bekämpfen

 

Knoblauch und Pflanzen gegen Blattläuse

Wenn sich auf dem Balkon plötzlich Ameisen tummeln, kann das ein Zeichen für einen Blattlausbefall Ihrer Balkonpflanzen sein. Dann sollten Sie schleunigst sowohl die Zierpflanzen wie auch die Kräuter untersuchen.

Um mithilfe von Knoblauch der Blattlausplage Herr zu werden gibt es zwei Möglichkeiten:

• Bei geringem Befall wird neben jeden Pflanzenstiel eine geschälte Knoblauchzehe in die Erde gesteckt. Die Zehe sollte zur Hälfte aus dem Boden herausschauen, damit sich ihre ätherischen Öle optimal in der Luft rund um die Pflanze verteilen können. Durch diesen Duft werden die Blattläuse vertrieben.

• Eine weitere Variante das Hausmittel gegen Blattläuse einzusetzten, besteht in Form eines Knoblauchsuds. Um den Sud anzusetzen, werden drei große Knoblauchzehen halbiert und in einen Liter Wasser gelegt. Der Knoblauch muss zwei Wochen im Wasser ziehen, dann wird der Knoblauchsud durch ein Sieb gegossen und in eine Sprühflasche gefüllt. Die betroffenen Pflanzen werden von allen Seiten (besonders auch von unten) mit dem Knoblauchwasser besprüht.

Auch andere Pflanzen bieten wirksamen Schutz vor Blattlausbefall. Wer bei der Anpflanzung seines Kräuterbeetes zwischen die einzelnen Gewürzkräuter Bohnenkraut pflanzt, schreckt die saugenden Insekten ab.

Weitere biologische und natürliche Möglichkeiten finden Sie hier: Mittel gegen Blattläuse

Weitere Hausmittel gegen Blattläuse

Ein ebenfalls bekanntes und erfolgversprechendes Hausmittel gegen Blattläuse ist der Zwiebelsud.

• Dazu wird eine große Zwiebel geschnitten und in einen Topf gegeben.

• Der Topf wird mit Wasser aufgefüllt, das nun zum Kochen gebracht wird.

• Damit die Zwiebel ihre Wirkstoffe ans Wasser abgeben kann, sollte der Sud circa 20 bis 30 Minuten auf dem Herd ziehen.

• Wenn der Zwiebelsud abgekühlt ist, wird er durch ein Sieb gegossen und in eine Sprühflasche gefüllt.

• Mit dem Zwiebelwasser muss die betroffene Pflanze von allen Seiten gut eingesprüht werden.

• Dieses Hausmittel ist sehr beliebt, weil es sich sowohl für Zierpflanzen, wie auch für Nutzpflanzen eignet. Es befreit die Rosen ebenso gründlich von Blattläusen, wie die Paprika Pflänzchen.

Auch Essig wird beim Kampf gegen die saugenden Plagegeister immer wieder genannt. Um Blattläusen mithilfe von Essig den Garaus zu machen, werden 100 Milliliter Essig mit einem Liter Wasser gemischt und in eine Sprühflasche gefüllt.

Die Pflanze wird von allen Seiten mit dem Essigwasser tropfnass gespritzt und auch das Erdreich darf mit dem Wasser gegossen werden. Befinden sich nach ein paar Tagen wieder Blattläuse an der Pflanze, darf die Prozedur wiederholt werden.

Mit schwarzem Tee lassen sich die Sauginsekten ebenfalls effektiv ausrotten. Um Tee als Hausmittel gegen Blattläuse einzusetzen, werden zwei Teebeutel schwarzer Tee in eine Kanne gehängt und mit einem Liter kochenden Wasser übergossen. Der Tee sollte 15 Minuten ziehen, dann können die Beutel entfernt werden. Wenn er ausgekühlt ist, wird er in eine Sprühflasche gefüllt und die Pflanze wird von allen Seiten damit besprüht.

Fazit: Seifenlauge kann in wirklich vielen Sachen nutzen. Seifenlaugen kann man auch selbst herstellen. Dafür gibt es viele Rezepte im Internet. Wir aber empfehlen diese Seifenlauge zu kaufen Seifenlauge-Pustefix 420869725 – Seifenblasen Nachfüllflasche Maxi 1000 ml  . Diese Seifenlauge verkauft sich einfach am meisten, weil es von der Qualität am besten ist. Wir empfehlen aber die Seifenlauge im kompletten Packet zu kaufen, weil es günstiger ist als in einzel Preis. Wenn Sie fragen zum Thema Seifenlaugen haben schreiben Sie uns an. Wir haben viele Seifenlauge getestet aber das obere Produkt ist zurzeit das beste auf dem Markt. Bitte auch keine Angst haben zum Thema Seifenlauge. Wir haben dieses Thema sehr gut recherchiert. Es gibt viele Methoden aber die oberen Texte sind am sinnvollsten. Tipp Seifenlauge sind auch gut  für Shampoo Mischungen . Oder Seifenlauge sind gut für Filze uvm. Viel Spass mit dem Seifenlauge Produkte.

Hier zum Sparangebot auf Amazon.de