Läuse gegen Vorbeugung

Vorbeugung gegen LäuseWichtigste Vorbeugemaßnahme ist es, Körperkontakte mit Betroffenen zu vermeiden und ihre Kontaktpersonen umgehend zu informieren, um eine Ausbreitung der Kopfläuse zu vermeiden.

Umfeld über Läuse informieren

Eltern sollten sich bei Verdacht auf Lausbefall ihrer Kinder umgehend ärztlichen Rat einholen. Handelt es sich tatsächlich um Läuse, müssen Schule, Kindergarten beziehungsweise Tagesstätte und andere Gemeinschaftseinrichtungen, in denen der Nachwuchs verkehrt, informiert werden. Die betroffene Einrichtung gibt – neben dem Gesundheitsamt – auch jenen Eltern Bescheid, deren Kinder mit dem erkrankten Jungen oder Mädchen die gleiche Schulklasse oder Gruppe besuchen. Die betroffenen Kinder sollten erst dann wieder in die Einrichtung kommen, wenn keine Übertragung mehr erfolgen kann – in der Regel am Tag nach der ersten Behandlung. Bitte niemals Panik machen wegen Läuse. Ruhe bewahren und zum Artzt gehen.

Hygienemaßnahmen bei Lausbefall

Der Körperkontakt mit Befallenen sollte vermieden werden. Bettwäsche, Kleidung, Schals, Kopfbedeckungen, Handtücher oder Kämme sollten Erkrankte und Gesunde nicht gemeinsam benutzen.

Außerdem gilt es, mit zusätzlichen Hygienemaßnahmen sicherzustellen, dass Kopfläuse oder ihre Nissen nicht in Kleidung oder Kämmen überleben, die Betroffene benutzt haben – und von dort auf andere Personen übertragen werden. Dazu sind folgende Maßnahmen empfehlenswert:

• Gründliche Reinigung von Bürsten, Kämmen oder Haarspangen mit heißer Seifenlösung.

• Bettwäsche, Handtücher und Kleidung, die direkt am Leib getragen wurde, wechseln und bei einer Temperatur von mindestens 60 Grad waschen.

• Mützen, Schals, Kuscheltiere – eben alles, was schlecht waschbar ist, doch worauf Läuse gelangt sein könnten – drei Tage lang in geschlossenen Plastikbeuteln aufbewahren. Die (zusätzliche) Behandlung mit Insektiziden ist nicht erforderlich. Kopfläuse sind nach spätestens 55 Stunden abgestorben, wenn sie keine Gelegenheit haben, Blut zu saugen. Alternative: Die verlausten Gegenstände zwei Tage lang bei -18° in der Tiefkühltruhe lagern und so die Läuse abtöten.

• Was nicht so einfach in Plastiktüten oder in die Waschmaschine passt, zumindest mit großer Sorgfalt absaugen, wie etwa Teppiche, Polstermöbel, Kopfstützen und Autositze.

Gebraucht gekaufte Kleidung erst waschen

Da sich Kleiderläuse und vor allem ihre Eier in Stoffen festsetzen, ist beim Kauf gebrauchter Kleidung Vorsicht geboten. Im Zweifelsfall die erworbenen Sachen zuerst waschen. Auch die Sitzpolster in Bussen oder Zügen können als Übertragungswege in Frage kommen.

 

Sichern Sie sich das Waschmittel gegen Läuse auf Amazon.de